Unsere Wohngemeinschaften

Haupthaus/Verwaltung

Haupthaus/Verwaltung
Schmelzistrasse 21
2540 Grenchen
Telefon 032 566 41 00
E-Mail:
info(at)schmelzi.ch

WG Schmelzi

Wohngemeinschaft Schmelzi
Schmelzistrasse 21
2540 Grenchen
Telefon 032 566 41 10
E-Mail: betreuung(at)schmelzi.ch

WG Castello

Wohngemeinschaft Castello
Tunnelstrasse 8
2540 Grenchen
Telefon 032 566 41 40
E-Mail: castello(at)schmelzi.ch

WG Blüemli

Wohngemeinschaft Blüemli
Geranienweg 3
2540 Grenchen
Telefon 032 566 41 20
E-Mail: bluemli(at)schmelzi.ch

WG Frohheim

Wohngemeinschaft Frohheim
Promenadenweg 15
2540 Grenchen
Telefon 032 566 41 30
E-Mail: frohheim(at)schmelzi.ch

WG Wissbächli

Wohngemeinschaft Wissbächli
Wissbächlistrasse 25
2540 Grenchen
Telefon 032 566 41 50
E-Mail: wissbaechli(at)schmelzi.ch

WG Dorfacker

Wohngemeinschaft Dorfacker
Dorfackerstrasse 23
4528 Zuchwil
Telefon 032 566 41 90
E-Mail: dorfacker(at)schmelzi.ch

WG Am Dilitsch

Wohngemeinschaft Am Dilitsch
Christenhöfli 4
4716 Gänsbrunnen
Telefon 032 566 41 25
E-Mail: amdilitsch(at)schmelzi.ch

Wohnbegleitung

Wohnbegleitung
Bettlachstrasse 8
2540 Grenchen
Telefon 032 566 41 80
E-Mail: wohnbegleitung(at)schmelzi.ch

Unsere Tagesstätten

Tagesstätte Atelier

Tagesstätte Atelier
Weinbergstrasse 21
2540 Grenchen
Telefon 032 566 41 60
E-Mail: atelier(at)schmelzi.ch

Tagesstätte Unterhalt

Tagesstätte Unterhalt
Moosstrasse 88
2540 Grenchen
Telefon 032 566 41 70
E-Mail: unterhalt(at)schmelzi.ch

Tagesstätte Lingerie

Tagesstätte Lingerie
Wissbächlistrasse 48
2540 Grenchen
Telefon 032-566 41 09
E-Mail: lingerie(at)schmelzi.ch

Tagesstätte Hauswirtschaft-Küche

Tagesstätte Hauswirtschaft-Küche
Schmelzistrasse 21
2540 Grenchen
Telefon: 032 566 41 06
E-Mail: hauswirtschaft(at)schmelzi.ch

Zum Auftakt Grenchner Spezialitäten

17.02.2016

Was vor zwei Jahrzehnten klein angefangen hat, ist volljährig geworden: Die Stiftung Schmelzi feiert ihr 20-Jahr-Jubiläum im kleinen und feinen Rahmen. Den Auftakt macht am 4. März ein erstes kulinarisches Highlight mit traditionellen Grenchner Spezialitäten.

"Ein Jahr gemeinsam feiern im Grossen und im Kleinen", so das Motto der Stiftung Schmelzi zum 20-Jahr-Jubiäum. Einen Hauptakzent setzt die Stiftung mit kulinarischen Erlebnissen jeweils in Form eines Charity-Menus. Mit vier Kulinarikevents will die Stiftung auf eine sympathische Weise Interessierte in die Welt dieser gemeinnützigen Institution einladen. Im Rahmen des zweiten Hauptakzents finden Treffen mit den verschiedenen Wohngemeinschaften und ihrer Nachbarschaft statt.

In alten Kochbüchern geschmökert
Kennen Sie den Toast Airport, eine Kalbsblanquette oder Mazzini-Kuchen? Nein? Das sind alte Rezepte aus der Uhrenstadt. Höchste Zeit, dass auch Grenchen seine ganz eigenen Spezialitäten hat. Der gebürtige Appenzeller Albert Frehner lebt seit vielen Jahren in Grenchen und ist Küchenchef in der Stiftung Schmelzi. Er hat sich letztes Jahr auf die Suche gemacht und in alten Kochbüchern geschmökert - und wurde fündig. Eine exklusive Auswahl bietet die Stiftung Schmelzi unter dem Titel: "Vo Gränche bygott" am 4. März (19 Uhr) im sinnlich-dekorierten Speisesaal des Haupthauses der Stiftung.

Vorspeise vom Airport
Toast Airport wird erstmals in den 50er Jahren genannt und entstammt aus dem Rezeptbuch des gleichnamigen Restaurants. Serviert wird es mit Honig-Senf, Schinken, Spargel und Ananas. Dazu wird ein Wachtelei serviert.

Kalbsblanquette für den Patron
1972 wurde das Restaurant Feldschlösschen erbaut und machte sich schnell einen Namen mit einer Spezialität: Kalbsblanquette. Ein Kalbsragout, dazu Spätzli und Gemüsebouquet. Schmelzi-Küchenchef Albert Frehner hat die Spezialität nachgekocht und getestet. Sein Kommentar: „Einfach köstlich“. Das Kalbsblanquette war damals den Patrons vorgehalten. Für die „Büezer“ gab es „Schnitz und Drunger“.

Dolce: Mazzini-Kuchen
Albert Frehner ist im "Bachtelen" fündig geworden. Der Mazzini-Kuchen zum Dessert des Sechs-Gängers (vom Apéro, über Amuse Bouche, Vorspeise, Hauptgang, Süssspeise bis hin zum Dessert) am 4. März ist ein Mandel-Zitronen-Kuchen mit Mürbeteig. Kurz: ein Genuss. Der Abschluss ergänzt eine Käsevariation mit regionalen Spezialitäten, serviert mit traditionellen Grenchner Kornbrot, das erstmals 1946 erwähnt wurde. Zu allen Gängen wird jeweils ein passender Wein (auch aus Grenchner Weinbeständen) serviert. Die Karte ist komponiert von Susan Probst, Weinfachfrau und Sozialpädagogin in der Stiftung Schmelzi.
Umrahmt wird der kulinarische Abend mit einer Lesung von Geschichten aus vergangenen Grenchner Zeiten.

Der Charity-Anlass unter dem Titel: „Vo Gränche bygott“ (120 Franken inkl. Apéro und Mineralwasser) ist auf 36 Plätze beschränkt. Der Erlös ist zugunsten des Ferienlagers, das die Stiftung für ihre Bewohnerinnen und Bewohner jedes Jahr organisiert.

Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich. Mail: jubi(at)schmelzi.ch oder Telefon 032 566 41 00.

Albert Frehner ist Küchenchef der Stiftung Schmelzi und hat vergangenes Jahr erfolgreich nach traditionellen Grenchner Rezepten gesucht.
Albert Frehner ist Küchenchef der Stiftung Schmelzi und hat vergangenes Jahr erfolgreich nach traditionellen Grenchner Rezepten gesucht.