Unsere Wohngemeinschaften

Haupthaus/Verwaltung

Haupthaus/Verwaltung
Schmelzistrasse 21
2540 Grenchen
Telefon 032 566 41 00
E-Mail:
info(at)schmelzi.ch

WG Schmelzi

Wohngemeinschaft Schmelzi
Schmelzistrasse 21
2540 Grenchen
Telefon 032 566 41 10
E-Mail: betreuung(at)schmelzi.ch

WG Castello

Wohngemeinschaft Castello
Tunnelstrasse 8
2540 Grenchen
Telefon 032 566 41 40
E-Mail: castello(at)schmelzi.ch

WG Blüemli

Wohngemeinschaft Blüemli
Geranienweg 3
2540 Grenchen
Telefon 032 566 41 20
E-Mail: bluemli(at)schmelzi.ch

WG Frohheim

Wohngemeinschaft Frohheim
Promenadenweg 15
2540 Grenchen
Telefon 032 566 41 30
E-Mail: frohheim(at)schmelzi.ch

WG Wissbächli

Wohngemeinschaft Wissbächli
Wissbächlistrasse 25
2540 Grenchen
Telefon 032 566 41 50
E-Mail: wissbaechli(at)schmelzi.ch

WG Dorfacker

Wohngemeinschaft Dorfacker
Dorfackerstrasse 23
4528 Zuchwil
Telefon 032 566 41 90
E-Mail: dorfacker(at)schmelzi.ch

WG Am Dilitsch

Wohngemeinschaft Am Dilitsch
Christenhöfli 4
4716 Gänsbrunnen
Telefon 032 566 41 25
E-Mail: amdilitsch(at)schmelzi.ch

Wohnbegleitung

Wohnbegleitung
Bettlachstrasse 8
2540 Grenchen
Telefon 032 566 41 80
E-Mail: wohnbegleitung(at)schmelzi.ch

Unsere Tagesstätten

Tagesstätte Atelier

Tagesstätte Atelier
Weinbergstrasse 21
2540 Grenchen
Telefon 032 566 41 60
E-Mail: atelier(at)schmelzi.ch

Tagesstätte Unterhalt

Tagesstätte Unterhalt
Moosstrasse 88
2540 Grenchen
Telefon 032 566 41 70
E-Mail: unterhalt(at)schmelzi.ch

Tagesstätte Lingerie

Tagesstätte Lingerie
Wissbächlistrasse 48
2540 Grenchen
Telefon 032-566 41 09
E-Mail: lingerie(at)schmelzi.ch

Tagesstätte Hauswirtschaft-Küche

Tagesstätte Hauswirtschaft-Küche
Schmelzistrasse 21
2540 Grenchen
Telefon: 032 566 41 06
E-Mail: hauswirtschaft(at)schmelzi.ch

11. Schmelzi-Cup in Bettlach

23.08.2018

11. Schmelzi-Cup

Ein Turnier mit Tradition
11. Schmelzi-Cup in Bettlach

Die Gastgebermannschaft „Vollgas Schmelzi“ hat das Triple nach den Siegen 2016 und 2017 knapp verpasst. Gewonnen hat die elfte Austragung des traditionellen Fussballturniers, mittlerweile mit acht Teams von Sozialinstitutionen aus der ganzen Nordwestschweiz, zum zweiten Mal die Mannschaft der „Perspektive“. Vollgas Schmelzi verlor das Finalspiel gegen die Solothurner.

Das Jubiläum des 2008 gegründeten Fussballturniers war letztes Jahr. An der elften Austragung konnte aber immerhin Tom Schönholzer (Sicherheitsbeauftragter der Stiftung Schmelzi), der die Mannschaft Vollgas Schmelzi seit zehn Jahren betreut, ein kleines Jubiläum feiern. „Mein schönstes Geschenk ist, dass sich dieses Turnier innert weniger Jahren etabliert hat und immer mehr Institutionen für einen Tag an den Jurasüdfuss ziehen“. Bereits zum siebten Mal konnte der Cup auf dem Platz des FC Bettlach ausgetragen werden, wo die Gastgebermannschaft regelmässig auch seine Trainings austrägt.

SUVA als Sponsorin
Die gute Turnierorganisation scheint sich herumzusprechen. Das Turnier wird von Suva unterstützt, die das professionelle dreiköpfige Schiedsrichterteam sponsert. Sponsorin ist auch die Stiftung selbst. Die Teilnahme am Turnier ist unentgeltlich, ebenso die Verpflegung der Teams am Wettkampftag. „Die teilnehmenden Institutionen schätzen diese Grosszügigkeit und kommen gerne alle Jahre wieder“. Immer auf Tuchfühlung sind auch die Grenchner Samariter, die bei einem Verletzungsereignis erste Schritte vornehmen können.

„Perspektive“ beim zweiten Anlauf
Die Perspektive Solothurn war letztes Jahr zum ersten Mal und wurde heuer gleich Turniersieger. Die gute Mischung von Wettkampf und Geselligkeit scheint auch dem Wettergott zu gefallen, freut sich Tom Schönholzer: „In den vergangenen elf Jahren regnete es ein einziges Mal.“ Die Teilnehmer gehen übrigens unabhängig ihrer Platzierung nie mit leeren Händen nach Hause. Das Atelier der Stiftung Schmelzi produziert für jeden Spieler einen Teilnehmerpokal. Dieses Jahr war es ein modellierter Schuh.

Einfaches Spielsystem
Das Spielsystem des Schmelzi-Cups ist bestechend einfach und soll lange Wartepausen verhindern. Jedes Team spielt gegeneinander und am Schluss machen die zwei besten Mannschaften den Sieger aus. Fussball in Sozialinstitutionen macht immer mehr Schule. Neben der Mini-Liga (www.miniliga.ch), in der die Mannschaft der Stiftung ebenfalls spielt, waren interessierte Institutionen dieses Jahr zum zweiten Mal im Rahmen eines Handicap-Turniers am Solothurner Cupfinaltag vertreten. Tom Schönholzer, Vertreter der Institutionen im OK, ist zufrieden mit dem bisherigen Verlauf. Die teilnehmende Mannschaft der Stiftung Schmelzi hat sogar den Fairnesspreis erhalten.

Vollgas Schmelzi 2018